AGB


AGB VIRTULO ZITTAU

§1 Geltungsbereich
Die folgenden Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Rechtsgeschäfte zwischen Lucie Waßmann, Inhaberin der Firma Virtulo, Äußere Weber Str. 10 b, 02763 Zittau (nachfolgend Virtulo) und unseren Kunden. "Kunde" im Sinne dieser Geschäftsbedingungen können sowohl Verbraucher als auch Unternehmer sein. Virtulo bietet die Leistungen ausschließlich im Rahmen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

§2 Reservierung und Vertragsabschluss / Zahlung
Reservierungen sind möglich über die Homepage von Virtulo oder per E-Mail, telefonisch oder schriftlich.

Eine Online-Reservierung wird für den Kunden rechtsverbindlich durch das Klicken des Buttons "reservieren".Virtulo bestätigt den Eingang der Reservierung unverzüglich per E-Mail an die angegebene Adresse.

Erst durch die Bestätigung der Reservierung durch Virtulo per Email oder im Falle der telefonischen Buchung telefonisch kommt der Vertrag über die Nutzung wirksam zu Stande.

Erscheint ein Kunde trotz vorbezahlter Reservierung/Buchung nicht und erhält Virtulo innerhalb von 10 Minuten nach Beginn der gebuchten Nutzungszeit keine Mitteilung, dass der Termin nicht wahrgenommen wird, kann der Anbieter die gebuchte Leistung/Spielfläche an andere Kunden vergeben.

Reservierungen/Buchungen können bis zu 72 Stunden / Gruppenreservierungen /-buchungen ab 4 Personen können bis zu 96 Stunden vor dem von Virtulo bestätigten Besuchstermin kostenfrei storniert werden. Wird ein Besuchstermin später abgesagt, behält Virtulo ihren Vergütungsanspruch abzüglich dessen was an Aufwendungen erspart und durch anderweitige Nutzung der Spielfläche erworben wird.

Virtulo ist berechtigt, von bestehenden Reservierungen/Buchungen zurückzutreten, falls Fehler oder Defekte im technischen Bereich oder höhere Gewalt eine Leistungserbringung verhindern oder eine Reservierung/Buchung unter falschen oder irreführenden Angaben erfolgte.Nach der Buchung wird der Mietpreis bei einer Absage nicht erstattet.

Es erfolgt eine Barzahlung vor Ort.

§ 3 Jugendschutz
Virtulo ist berechtigt, die Altersangaben des Kunden anhand eines amtlichen Lichtbildausweises (Personalausweis, Reisepass) zu überprüfen. Ist ein Altersnachweis des Kunden nicht möglich, ist es Virtulo vorbehalten nur solche Spiele und Multimediaanwendung zugänglich zu machen, bei denen bezüglich der Altersfreigabe bezogen auf den Kunden altersmäßig offenkundig keine Bedenken bestehen. Eine Teilnahme an den Spielen ist erst ab einem Alter von 10 Jahren möglich. Spiele oder Multimediaanwendungen mit einer höheren Altersfreigabe werden Minderjährigen auch dann nicht zur Verfügung gestellt, wenn anwesende Erziehungsberechtige den Minderjährigen begleiten. Der Eintritt für Personen unter 15 Jahren in die Virtulo Anlage ist nur in Begleitung eines Erwachsenen möglich!

-2-

§4 Nutzungsausschluss
Virtulo behält sich das Recht vor, Personen im Einzelfall von der Nutzung auszuschließen, insbesondere, wenn diese offensichtlich alkoholisiert sind oder sonstige bewusstseinsverändernde Substanzen zu sich genommen haben oder beim Kunden offensichtliche Anzeichen für psychische oder physische Erkrankungen bestehen, welche ein gefahrloses Spielen ausschließen. Dies gilt ebenfalls für den Fall, dass sich einzelne Personen trotz wiederholter Ermahnung störend laut verhalten und damit das Erlebnis der anderen Kunden negativ beeinflussen, oder sich einzelne Personen aggressiv, fremdenfeindlich, provozierend oder in sonstiger Weise unangemessen gegenüber den Mitarbeitern oder anderen Gästen verhalten. Eine Erstattung oder Teilerstattung des Nutzungsentgelts aufgrund einer eingeschränkten oder nicht erfolgten Nutzung aus Gründen des § 4 findet nicht statt.

§ 5 Risiken und Haftung
Das Mitführen von gefährlichen Gegenständen (z.B. Waffen), die Körperverletzungen verursachen könnten, ist untersagt.

Obwohl Virtulo ausschließlich modernste Technik einsetzt, ist es nicht auszuschließen, dass es bei Nutzung der VR-Technologie genauso wie bei anderen Bildschirmanwendungen zu Schwindelgefühl, Übelkeit, Sehstörungen, Augenschmerzen, Orientierungs- und Bewusstseinsstörungen, Kopfschmerzen bis hin zu epileptischen Anfällen kommen kann. Ist eine entsprechende Vorerkrankung beim Kunden bekannt, oder ist er Träger eines Herzschrittmachers oder leidet unter Bluthochdruck, wird von der Nutzung dieser Technologien abgeraten. Virtulo rät zudem allen Kunden, die körperlich und/oder psychisch sensibel auf schnelle Bildfolgen, schnelle Bewegungen oder elektrische Spannungsfelder reagieren von der Nutzung insbesondere der angebotenen Spiele, die für fortgeschrittene Nutzer ausgewiesen sind, ab.

Sollten sich während der Nutzung entsprechende Symptome zeigen, wird dringend davon abgeraten die VR-Technologie unmittelbar weiter zu nutzen. Die Mitarbeiter von Virtulo sind berechtigt, bei ersten Anzeichen für die beschriebenen Beeinträchtigungen die weitere Nutzung sofort zu unterbrechen und zu unterbinden.

Virtulo haftet nicht für Gesundheitsschäden, welche der Kunde durch nicht sachgerechte, entgegen der Einweisung und der oben genannten Risikohinweise erfolgten Nutzung des Mietgegenstandes erleidet. Der Kunde stellt Virtulo von Schadensersatzforderungen frei, welche Dritte aus Anlass der Party/Veranstaltung des Kunden haben oder zu haben meinen. Dies gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, soweit die Schäden zugleich auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von Virtulo oder eines ihrer Erfüllungsgehilfen beruhen. Für sonstige Schäden des Kunden oder seiner Gäste haftet die Virtulo nur, wenn sie auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der von Virtulo oder eines ihrer Erfüllungsgehilfen beruhen.

§6 Datenschutz
Virtulo erfasst, verarbeitet und nutzt unter Beachtung der Datenschutzgesetze folgende personenbezogene Daten der Kunden: alle Daten, welche bei einer Kontaktaufnahme per Kontaktformular oder per Email angegeben werden, d.h. Name, Vorname, Anrede, Zahlungsdaten, Kontaktdaten (Email, Telefon), Adress- und Buchungsdaten

Die Daten werden durch die direkte Eingabe des Kunden auf unserer Seite zu folgendem Zwecken erfasst: Geschäftsabwicklung, Bereitstellung unserer Räume und Spiele,

-3-

Werbezwecke

Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgen. Die erhobenen Daten werden entsprechend den gültigen gesetzlichen Bestimmungen behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Kunde hat das Recht, alle personenbezogenen Daten, die bei uns gespeichert sind, abzurufen oder gegebenenfalls abzuändern.

Der Kunde kann sein Einverständnis ohne nachteilige Folgen verweigern bzw. jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen durch Mitteilung auf dem Postweg an Lucie Wassmann, Inhaber der Fa. Virtulo, Äußere Weberstr. 10b, 02763 Zittau oder per Email : vrzittau@gmail.com

Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang der Widerrufserklärung die Kundendaten von Virtulo gelöscht. Eine Löschung der Daten erfolgt zudem nach vollständiger Abwicklung des Vertrages soweit nicht steuer-und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen oder sie ausdrücklich in die weitere Nutzung eingewilligt haben.

§7 Videoüberwachung
Der Kunde ist damit einverstanden, dass unsere Räume videoüberwacht sind. Die Aufzeichnungen werden zur Beweissicherung 48 Stunden gespeichert. Bei Störung oder Beschädigung der Überwachungstechnik durch den Kunden kann Virtulo die Veranstaltung sofort ohne Mietnachlass beenden.

§ 8 Sonstiges
Der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken ist untersagt. Bei Partyvermietung gilt eine Ausnahme. Grundsätzlich ist der Verzehr auf der Spielfläche verboten. Alkoholische Getränke dürfen weder mitgebracht noch in den Räumlichkeiten von Virtulo verzehrt werden.

Für die Verträge zwischen Virtulo und dem Kunden kommt deutsches Recht zur Anwendung. Vertragssprache ist deutsch.

Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus den Vertragsverhältnissen zwischen Virtulo und Kunden, soweit es sich beim Kunden um einen Kaufmann im Sinn des Handelsgesetzbuchs, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Göttingen ?, sofern das Gesetz keinen anderen Gerichtsstand ausdrücklich vorschreibt.

Die Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB lässt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. 




Die Virtulo Anlage kann nur auf eigene Verantwortung und Gefahr benutzt werden.Spezielle Schutzkleidung ist nicht nötig.Wir übernehmen keine Verantwortung für die Beschӓdigung des in der Anlage mitgeführten Eigentums, der Bekleidung und des Gepӓcks.Der Eintritt für Personen unter 15 Jahren in die Virtulo Anlage ist nur in Begleitung eines Erwachsenen möglich!Das Exit the Room Gelӓnde kann von Teams, bestehend aus mindestens 1 bis maximal 5 Personen, benutzt werden.Das Rauchen und das Benutzen einer offenen Flamme ist im gesamten Bereich der Virtulo Anlage strengstens verboten.Das Mitführen von gefährlichen Gegenständen (Stich- und Schneidewaffen, Gewehre usw.), die Körperverletzungen verursachen könnten, ist streng verboten!Unter Einfluss von Alkohol oder anderen psychoaktiven Substanzen ist das Benutzen der Exit the Room Anlage verboten!Die Benutzung von Lichtquellen (Taschenlampe, Laserlicht, usw.) ist im gesamten Bereich der Exit the Room Anlage untersagt - unter anderem auch das Licht von Handys.Diejenigen Besucher, die die Vorschriften missachten oder den Instruktionen des Hauspersonals nicht folgen, werden aus der Virtulo Anlage mit sofortiger Wirkung ausgeschlossen. Außerdem werden die nötigen Rechtsmaβnahmen eingeleitet.Personen, die unter einer schweren Krankheit (z.B. Herzkrankheit, Epilepsie) leiden, die Angst vor Dunkelheit oder vor engen Stellen haben, sowie Personen, die befürchten, dass sich ihr Zustand in der Anlage verschlechtern könnte, werden gebeten, die Anlage nicht zu benutzen.ACHTUNG!Die Einhaltung der Regeln und die Befolgung der Instruktionen des Hauspersonals von Virtulo dienen Ihrer Sicherheit und sorgen für ein perfektes Spielerlebnis.Sie erhalten von der Virtulo / vrzittau@gmail.com nur den gewünschten Newsletter. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Sollten dabei Probleme auftreten, wenden Sie sich bitte per E-Mail an.Es kann vorkommen, dass Sie außer dem gewünschten Newsletter weitere spezielle Beiträge von uns erhalten. Dabei handelt es sich aber um reines Informations- und nicht um Werbematerial.Die erhobenen Daten werden entsprechend den gültigen gesetzlichen Bestimmungen behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie als natürliche Person haben das Recht, alle auf Ihre Person bezogenen Daten, die bei uns gespeichert sind, abzurufen oder gegebenenfalls abzuändern. Darüber hinaus können Sie jederzeit beantragen, dass wir Ihre Daten nicht mehr verwenden.